Termin

Titel:
26. November 2017: Benefizkonzert zum 30jährigen Jubiläum der Projektgruppe Malabon
Kalender:
Datum:
26.11.2017 19:00 - 21:00
Ort:
Kopieren:

Beschreibung

BLUES DELIVERY

Blues Delivery, die dienstälteste Blues-Formation Aachens, ist zu Gast auf Burg Rode im Rahmen der Jubiläumsausstellung „Künstler für Malabon“ – INK  „STAND UP FOR THEIR RIGHTS“.

Blues Delivery interpretiert Stücke von Blues-Legenden und ist fast selbst schon eine: Bereits seit Ende der 70er Jahre begeistern die Musiker aus dem Aachener Raum mit ursprünglichem Blues, der in den 20er und 30er Jahren aus Rag, Cajun und Jazz entstand. Dabei vereint die Harmonica Blues Band unterschiedliche Stilrichtungen des Blues zu ihrem typischen unnachahmlichen Sound.

Die vom Akustikgitarristen und Bluesexperten Werner Weber zusammen mit Riedel Diegel 1979 gegründete Band präsentiert urwüchsigen, authentischen Blues, mitreißend wiedergegeben.

Mit ihrem Leitspruch „Rockin‘ Harmonica Blues“ weist die Aachener Band BLUES DELIVERY auf ihr herausragendes Mitglied, den Harmonikavirtuosen Riedel Diegel hin. Der schaffte es 1989 bis zum Weltmeister auf der Bluesharmonika und wurde damit zu einem der gefragtesten Mundharmonikaspieler der deutschen Rock- und Bluesszene. Stars wie Reinhard Mey haben ihn zu Schallplattenaufnahmen engagiert, aber auch international besitzt er eine herausragende Stellung. Mit fantastischen Harmonika-Soli und atemberaubenden Rhythmuspatterns begeistere Riedel nicht nur Blues-Liebhaber. Seine Version von John Mayalls Klassiker „Room to Move“ zieht jeden Zuhörer in seinen Bann. Wenn er dabei auf seiner Mundharmonika die Vorbeifahrt eines Eisenbahnzuges imitiert, gerät jedes Publikum in Verzückung.

Das Repertoire der Gruppe reicht vom klassischen Blues bis zum Rock ’n Roll. Wie die Bluesbands der Frühzeit spielen die Deliveries ohne Schlagzeug, aber dennoch mit viel Energie und mitreißendem Rhythmus.

Die Stimme der Band ist die Öcher Antwort auf Joe Cocker: Jupp Ebert!

Er steht für Aachen, wie kaum ein anderer! Welcher Alemannia Fan kennt nicht seine legendären Auftritte auf dem Tivoli mit seinem Alemannia-Song („You never walk alleng“)! Angefangen hat alles auf einem Hinterhof in der Aachener Franzstraße – mittlerweile ist Jupp Ebert eine Öcher-Kultfigur, die sogar schon mit Bonnie Taylor und dem „echten“ Joe Cocker gemeinsam auf der Bühne gestanden hat!

Der Vierte im Bunde ist Hermann "Männi" Wotruba am Bass. Der Niederländer Mark Beumers, wohl einer der besten Jazzgitarristen der Niederlande, mit seinem ausgefeilten virtuosen Gitarrenspiel fehlt leider wegen einer Verletzung an der Hand.

Der Eintritt ist frei. Spenden zu Gunsten der Arbeit der Projektgruppe in den Slums von Manila, die der Qualität des Konzerts angemessen sind, sind willkommen.

Heiraten in der Burg
Heiraten in der Burg
Anfahrt
So finden Sie uns
Burgcafé
Das Burgcafé
Bewerbung
Bewerbung
Mieten Sie Burg Rode
Mieten Sie die Burg!

Veranstaltungen

Dez
1

19:00 01.12.2017 - 20:00 23.12.2017

Dez
15

17:00 15.12.2017 - 20:00 17.12.2017

Dez
31

31.12.2017 19:00 - 20:00

Jan
1

01.01.2018 15:30 - 17:30

Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit unserem Newsletter!

*

*

Pflichtfelder

Förderer

Burg Rode Herzogenrath e.V. wird unterstützt von